Sanierung Wohnhaus mit ehemals Arztpraxis, Hohlenstrasse, Belp

Geschichtliches

Das Wohnhaus mit Arztpraxis wurde 1911 vom Architekten Joss & Klauser aus Bern erbaut. Das sogenannte Doktorhaus ist ein aussergewöhnlicher Putzbau unter glockenartig geschwungenem Satteldach mit Ründiverschalung. Eingangsfassade mit polygonalem Turmrisalit; raffiniert gestaltetes Türblatt mit Achteck- und
Zackenformen. Abwechslungsreiche S-Fassade mit offener EG-Laube und verandenartiger Esszimmer- Befensterung, deren z.T. figurale Kunststeingliederung bemerkenswerte Detailformen besitzt. Das qualitätvolle Gebäude zeigt die phantasievolle Innovationskraft der noch jungen Heimatstilbewegung. Repräsentativ und stimmig dazu ist die Umgebungsgestaltung der grösstteils original erhaltenen Anlage: origineller, strassenseitiger Vorplatz und Garage in der Gartenstützmauer, baumreiche Grünflächen, ein erhöhter Sitzplatz und ein kleiner Brunnen. Bahnhofnaher Auftakt der gehobenen Bebauung entlang der Hohlestrasse.¹

Vorwort

folgt…

Umbau

Die Liegenschaft wird in enger Zusammenarbeit mit der kantonalen Denkmalpflege umgebaut. Die Fenster werden… folgt…

Quellen | ¹Kantonale Denkmalpflege

Objektdaten

Standort Hohlenstrasse 10, Belp

Nutzung Wohnen

Bauherrschaft Privat

 

Unternehmer

HLKS-Ingenieur Ramseier Belp AG

Elektroingenieur Brenzikofer Elektro, Belp

Baumeister und Holzbauer Oester Holz GmbH, Adelboden

Fensterbauer Bärtschi Fenster AG, Heimberg

 

Kenndaten

Realisierung 2020-21

Kosten Fr. 500`000.00

Menü